Sie befinden sich: Aktuelles

Angebote der Staatlichen Lehrerfortbildung für den Sportunterricht im Schuljahr 2024/2025 (1. Halbjahr)

(08.05.2024)
Die Lehrgangsthemen wie "Coole Moves mit Ball und Musik", "Parkour und Freerunning" oder "Kinder-Yoga im Klassenzimmer" stehen für viele neue Ideen und Impulse im Schulsport. Dazu kommen die "Klassiker" zur Vorbereitung auf die Wintersportwoche mit den Themenfeldern "Sich auf Eis und Schnee bewegen" oder die Fit für-Angebote für Mittel- bzw. Grundschulen. In Zusammenarbeit mit dem Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern wird die Fortbildung "Heterogenität im Sportunterricht: Vielfalt fördern und davon profitieren" angeboten. Die Anmeldung zu den Lehrgängen erfolgt über FIBS. Zur Lehrgangsübersicht 107...

107-901: Eislauf im Sportunterricht – in Jgst. 1 - 4
Nur für Lehrkräfte mit der Unterrichtsberechtigung im Fach Sport.
Die Fortbildung stellt die Sportart Eislaufen als Bestandteil des sportlichen Hand-lungsfelds „Sich auf Eis und Schnee bewegen / Wintersport“ des LehrplanPLUS vor. Neben grundlegenden Bewegungserfahrungen auf dem Eis werden auch mit Hilfe von Videokurzsequenzen methodisch-didaktische Möglichkeiten zum Erler-nen und Vertiefen grundlegender Technikformen vermittelt. Motivierende Spiel- und Übungsformen sowie Hinweise zur Planung und Durchführung eines sicheren Unterrichts im Eislauf runden das Lehrgangsprogramm ab.

107-902: Parkour/Freerunning - kreativ und sicher in der Schule - ab Jgst. 5
Parkour und Freerunning erfreuen sich aufgrund des hohen Aufforderungscharak-ters insbesondere unter Kindern und Jugendlichen zunehmender Beliebtheit. Die beiden Sportarten bieten vielfache Anknüpfungspunkte, um insbesondere die Kompetenzerwartungen und Inhalte des LehrplanPLUS im Rahmen des sportli-chen Handlungsfelds „Sich an und mit Geräten bewegen / Turnen und Bewegungskünste“ zu thematisieren. Der Tageslehrgang vermittelt Lehrkräften, wie Ele-mente von Freerunning und Parkour in der Sporthalle unter Beachtung der not-wendigen Sicherheitsmaßnahmen auf motivierende und abwechslungsreiche Art umgesetzt werden können.

107-904: Sicher und kompetent im Schulskikurs unterrichten - ab Jgst. 5
Laufbahnmäßig ausgebildete Sportlehrkräfte an weiterführenden Schulen, die im Rahmen eines Schulskikurses für die sportliche Unterweisung in den Sportarten „Ski Alpin“ oder „Snowboard“ eingesetzt werden, haben im Rahmen dieses Tages-lehrgangs die Möglichkeit, ihre Kenntnisse und Fertigkeiten aufzufrischen bzw. ihr eigenes Fahrkönnen weiter zu vertiefen.
Neben der methodisch-didaktischen Aufbereitung neuer Fahrtechniken mit schü-lergerechten Aufgabenstellungen und Übungen werden beispielhafte Impulse für die Unterrichtsgestaltung gegeben, um Kompetenzerwartungen und Inhalte des LehrplanPLUS im Rahmen des sportlichen Handlungsfelds „Sich auf Eis und Schnee bewegen/Wintersport“ zielgerichtet umsetzen zu können. Zudem werden im Rahmen der Fortbildung wesentliche für die Unterrichtsgestaltung relevante Si-cherheitsaspekte thematisiert.
Besondere Hinweise:
Die anfallenden Liftkosten sind von den Teilnehmenden zu tragen.
Die Lehrgangsorte und Zeiten werden den Schulen rechtzeitig mitgeteilt. Erst dann kann eine Bewerbung erfolgen!
Im Begründungsfeld (in FIBS) ist anzugeben, ob die Teilnahme mit Alpinski oder Snowboard stattfindet.
Lehrkräfte an Mittel-, Förder- und Berufsschulen legen zusätzlich zur Bewerbung in FIBS einen Qualifikationsnachweis gemäß Punkt 4.4.2.1 der KMBek „Durchführungshinweise zu Schülerfahrten“ unter Angabe des Namens und Vornamens bis spätestens zum Anmeldeschluss unter folgendem Link und Verwendung des folgenden Passworts vor.
LINK: Wird mit der Veröffentlichung des Lehrgangs in FIBS bekannt gegeben.
Passwort: Laspo_107

107-906-xx (MS/FöS): Weiterbildung/Fresh Up Schwimmen Phase I + II
Weiterbildung/Fresh Up Schwimmen - Phase I – vorrangig für Bewerberinnen und Bewerber aus dem jeweiligen Regierungsbezirk
Datum: Wird den Schulen von der jeweiligen Bezirksregierung mitgeteilt.
Leitung: Sportreferent/-in der jeweiligen Bezirksregierung
Teilnehmer: je 30
Lehrgangsorte: Festlegung durch die jeweilige Bezirksregierung
Zielgruppe: Lehrkräfte mit der Unterrichtsberechtigung im Fach Sport
Die Weiterbildung „Schwimmen“ richtet sich insbesondere an unbefristet beschäf-tigte Lehrkräfte an Grund-, Mittel- und Förderschulen mit der Unterrichtsberechti-gung im Fach Sport, die gemäß der KMBek zur "Durchführung von Schwimmun-terricht an Schulen" noch keine gesonderte Qualifikation zur eigenverantwortlichen Erteilung des Schwimmunterrichts besitzen. Im Rahmen freier Kapazitäten können Lehrkräfte, die bereits über eine entsprechende Qualifikation gemäß der o. g. KMBek verfügen, zusätzlich am Lehrgang zur Auffrischung ihrer Kenntnisse und Fertigkeiten teilnehmen. Die Phase I der insgesamt zweiteiligen Weiterbildung behandelt in drei Tagen bzw. sechs Halbtagen die Inhalte des sportlichen Handlungsfelds „Sich im Wasser bewegen / Schwimmen“ des LehrplanPLUS für die Grund-schule. Für die Erteilung des Schwimmunterrichts an Mittelschulen bzw. an För-derschulen (Jgst. 5 - 9) bedarf es zusätzlich der Teilnahme an der Weiterbildung in “Weiterbildung/Fresh Up Schwimmen – Phase II“.
Besondere Hinweise:
Voraussetzung für eine Bewerbung ist der Nachweis des dt. Rettungsschwimmab-zeichens mind. in Bronze, nicht älter als drei Jahre. Dieser ist bis spätestens zum Anmeldeschluss mit Hinweis auf die Lehrgangsnummer per E-Mail zu senden an: Kontaktperson der entsprechenden Bezirksregierung

Weiterbildung/Fresh Up Schwimmen - Phase II – vorrangig für Bewerberinnen und Bewerber aus dem jeweiligen Regierungsbezirk
Datum: Wird den Schulen von der jeweiligen Bezirksregierung mit-geteilt.
Leitung: Sportreferent/-in der jeweiligen Bezirksregierung
Teilnehmer: je 30
Lehrgangsorte: Festlegung durch die jeweilige Bezirksregierung
Zielgruppe: Lehrkräfte mit der Unterrichtsberechtigung im Fach Sport
Schulart: Mittelschule, Förderschule (Jgst. 5 - 9)
Fach/Bereich: Sport
Anmeldeschluss: siehe FIBS
Die Weiterbildung „Schwimmen – Phase II“ richtet sich insbesondere an unbefristet beschäftigte Lehrkräfte an Mittel- und Förderschulen mit der Unterrichtsberechti-gung im Fach Sport, die gemäß der KMBek zur "Durchführung von Schwimmun-terricht an Schulen" noch keine gesonderte Qualifikation zur eigenverantwortlichen Erteilung des Schwimmunterrichts an Mittelschulen bzw. Förderschulen (Jgst. 5 – 9) besitzen. Auch Lehrkräfte an Grundschulen, sofern sie für den Einsatz im Schwimmunterricht an Mittel- und Förderschulen (Jgst. 5 – 9) vorgesehen sind, sowie Lehrkräfte, die bereits über eine entsprechende Qualifikation gemäß der o. g. KMBek verfügen und ihre Kenntnisse und Fertigkeiten auffrischen wollen, kön-nen an der Phase II der Weiterbildung im Rahmen freier Kapazitäten teilnehmen.
Besondere Hinweise:
Voraussetzung für die Bewerbung ist mindestens die Unterrichtsberechtigung zur eigenverantwortlichen Erteilung von Schwimmunterricht im Rahmen des Ba-sissportunterrichts an Grundschulen bzw. Förderschulen (Jgst. 1 – 4) gemäß Nr. 2.1.1 der KMBek zur "Durchführung von Schwimmunterricht an Schulen" verfügen. Der Nachweis ist bis spätestens zum Anmeldeschluss mit Hinweis auf die Lehr-gangsnummer per E-Mail zu senden an: Kontaktperson der entsprechenden Bezirksregierung

107-907-01 (MS/FöS): Fit für den Sportunterricht der MS Phase I + II
Fit für den Sportunterricht der Mittelschule - Phase IDieser Lehrgang entfällt.

Im Mittelpunkt der beiden einwöchigen Fortbildungslehrgänge (Phase I und II) ste-hen grundlegende Aspekte des Sportunterrichts an Mittelschulen und Förderschu-len (Jgst. 5 - 9) insbesondere im Bereich der Methodik und Didaktik sowie der Si-cherheitserziehung und des Gesundheitsschutzes. Ausgehend vom vielfältigen An-gebot des LehrplanPLUS Sport werden damit die einzelnen Lernbereiche sowie die Vernetzungsmöglichkeiten praxisorientiert thematisiert. Die Fortbildung richtet sich insbesondere an Lehrkräfte, die die zweite Lehramtsprüfung für das Lehramt an Mittelschulen erfolgreich abgeschlossen haben, jedoch keine Ausbildung und Prü-fung im Fach Sport (als Unterrichtsfach oder im Rahmen der Didaktiken einer Fä-chergruppe der Hauptschule/Mittelschule) gemäß LPO I nachweisen können, sowie an Absolventinnen und Absolventen der Zweitqualifizierung zum Erwerb der Lehr-amtsbefähigung für das Lehramt an Mittelschulen.
Besondere Hinweise für Lehrkräfte aus dem Regierungsbezirk Oberbayern:
Die Bewerberin bzw. der Bewerber muss über die Unterrichtsberechtigung im Fach Sport an der Mittelschule bzw. Förderschule verfügen. Auch Lehrkräfte mit der Un-terrichtsberechtigung im Fach Sport an Grund- bzw. Förderschulen können am Lehrgang teilnehmen, sofern sie für den Einsatz in den Jgst. 5 – 9 vorgesehen sind. Ausgenommen sind Heilpädagogische Förderlehrkräfte.
Zusätzlich zur Bewerbung in FIBS muss ein Nachweis einer Ausbildung in Erster Hilfe (9 UE mit je 45 Minuten Dauer, nicht älter als drei Jahre) vorgelegt werden.
Der Nachweis ist bis spätestens zum Anmeldeschluss (07.07.2024) unter Angabe der Lehrgangsnummer sowie des Namens und Vornamens unter Verwendung des folgenden Links und Passworts vorzulegen:
LINK: https://las.cloud.bayern.de/index.php/s/6y3j5ucYtFgZMaQ
Passort: Laspo_107
Hinweise für Bewerber aus anderen Regierungsbezirken:
Termine und Anmeldeinformationen in anderen Regierungsbezirken erhalten Sie entweder über Ihre Kontaktperson der jeweiligen Bezirksregierung oder können in FIBS eingesehen werden.

Fit für den Sportunterricht der Mittelschule - Phase II – vorrangig für Bewerberin-nen und Bewerber aus dem jeweiligen Regierungsbezirk
Datum: Wird den Schulen von der jeweiligen Bezirksregierung mitgeteilt.
Leitung: Sportreferent/-in der jeweiligen Bezirksregierung
Teilnehmer: je 30
Lehrgangsorte: Festlegung durch die jeweilige Bezirksregierung
Zielgruppe: Lehrkräfte mit der Unterrichtsberechtigung im Fach Sport sowie Absolventinnen bzw. Absolventen der Zweitqualifizierung
Der einwöchige Fortbildungslehrgang baut auf den Kenntnissen und Erfahrungen der vorausgegangenen Phase I auf und erweitert diese.
Besondere Hinweise:
Die erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang „Fit für den Sportunterricht der Mittelschule – Phase I“ ist Zulassungsvoraussetzung für die Teilnahme an der Phase II. Die zugehörige Lehrgangsnummer von „Fit für den Sportunterricht in der Mittel-schule – Phase I“ ist bei der Bewerbung im Feld „Begründung“ in FIBS anzugeben.

107-908-xx (GS/FöS): Fit für den Sportunterricht der GS Phase I + II
Fit für den Sportunterricht der Grundschule - Phase I – vorrangig für Bewerberinnen und Bewerber aus dem Regierungsbezirk Oberbayern
LG-Nr.: 107-908-02: 14.10.2024 bis 18.10.2024
LG-Nr.: 107-908-03: 11.11.2024 bis 15.11.2024
Leitung: Landesstelle für den Schulsport
Teilnehmer: je 25
Lehrgangsort: jeweils Oberhaching
Zielgruppe: Lehrkräfte mit der Unterrichtsberechtigung im Fach Sport sowie Absolventinnen bzw. Absolventen der Zweitqualifizierung
Schulart: Grundschule, Förderschule (Jgst. 1 – 4)
Fach/Bereich: Sport
Anmeldeschluss: 07.07.2024
Im Mittelpunkt der beiden einwöchigen Fortbildungslehrgänge (Phase I und II) stehen grundlegende Aspekte des Sportunterrichts an der Grundschule insbesondere im Bereich der Methodik und Didaktik sowie der Sicherheitserziehung und des Ge-sundheitsschutzes. Ausgehend vom vielfältigen Angebot des LehrplanPLUS Sport werden damit die einzelnen Lernbereiche sowie die Vernetzungsmöglichkeiten praxisorientiert thematisiert. Die Fortbildung richtet sich insbesondere an Lehrkräfte, die die zweite Lehramtsprüfung für das Lehramt an Grundschulen erfolgreich abge-schlossen haben und damit über die Fakultas für das Fach Sport verfügen, aber keine Ausbildung und Prüfung im Fach Sport (als Unterrichtsfach oder im Rahmen der Didaktik der Grundschule) gemäß LPO I nachweisen können, sowie an Absol-ventinnen bzw. Absolventen der Zweitqualifizierung zum Erwerb der Lehramtsbefähigung für das Lehramt an Grundschulen.
Besondere Hinweise für Lehrgänge aus dem Regierungsbezirk Oberbayern:
Die Bewerberin bzw. der Bewerber muss über die Unterrichtsberechtigung im Fach Sport an der Grund- bzw. Förderschule verfügen. Auch Lehrkräfte mit Unterrichtsberechtigung Sport an Mittel- bzw. Förderschulen können am Lehrgang teilnehmen, sofern sie für den Einsatz in den Jgst. 1 – 4 vorgesehen sind.
Zusätzlich zur Bewerbung in FIBS muss ein Nachweis einer Ausbildung in Erster Hilfe (9 UE mit je 45 Minuten Dauer, nicht älter als drei Jahre) vorgelegt werden.
Der Nachweis ist bis spätestens zum Anmeldeschluss unter Angabe der Lehrgangsnummer sowie des Namens und Vornamens unter Verwendung des folgenden Links und Passworts vorzulegen:
LG-Nr.: 107-908-02
LINK: https://las.cloud.bayern.de/index.php/s/QOR6heIqYCSrmKM
Passwort: Laspo_107
LG-Nr.: 107-908-03
LINK: https://las.cloud.bayern.de/index.php/s/HUq2wT9yJ19Mflh
Passwort: Laspo_107
Hinweise für Bewerber aus anderen Regierungsbezirken:
Termine und Anmeldeinformationen in anderen Regierungsbezirken erhalten Sie entweder über Ihre Kontaktperson der jeweiligen Bezirksregierung oder können in FIBS eingesehen werden.

Fit für den Sportunterricht der Grundschule - Phase II – vorrangig für Bewerberin-nen und Bewerber aus dem Regierungsbezirk Oberbayern
LG-Nr.: 107-908-01
Datum: 23.09.2024 bis 27.09.2024
Leitung: Landesstelle für den Schulsport
Teilnehmer: je 30
Lehrgangsorte: Oberhaching
Zielgruppe: Lehrkräfte mit der Unterrichtsberechtigung im Fach Sport oder Absolventinnen bzw. Absolventen der Zweitqualifizierung
Schulart: Grundschule, Förderschule (Jgst. 1 – 4)
Fach/Bereich: Sport
Anmeldeschluss: 08.07.2024
Der einwöchige Fortbildungslehrgang baut auf den Kenntnissen und Erfahrungen der Phase I auf und erweitert diese.
Besondere Hinweise:
Die erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang „Fit für den Sportunterricht der Grundschule – Phase I“ ist Zulassungsvoraussetzung für die Teilnahme an der Phase II. Die zugehörige Lehrgangsnummer von „Fit für den Sportunterricht in der Grund-schule – Phase I“ ist bei der Bewerbung im Feld „Begründung“ in FIBS anzugeben.
Hinweise für Bewerber aus anderen Regierungsbezirken:
Termine und Anmeldeinformationen in anderen Regierungsbezirken erhalten Sie entweder über Ihre Kontaktperson der jeweiligen Bezirksregierung oder können in FIBS eingesehen werden.

107-909: Motivierender Sportunterricht leicht gemacht – ab Jgst. 5
Termin und Ort: 30.09.2024-02.10.2024 in Oberhaching
Anmeldeschluss: 29.06.2024
Der Lehrgang vermittelt leicht umsetzbare und attraktive Unterrichtskonzepte ins-besondere für die Jahrgangsstufen 5 und 6. In motivierenden Fitnesseinheiten kommen all jene Geräte zum Einsatz, die in der Regel in jeder Sporthalle vorhan-den sind. Thematisiert werden z.B. das Konditionstraining an Turngeräten, spielerische Schulung der Koordination mit dem Reifen, die Entwicklung von Gewandtheit und Schnelligkeit durch den Einsatz verschiedener Hindernisse sowie ab-wechslungsreiche Spielformen mit dem Basketball und Fußball zur Verbesserung des technisch-taktischen Vermögens der Schülerinnen und Schüler. Einfache organisatorische Hinweise für einen bewegungsintensiven Sportunterricht mit viel-fältigen Bewegungserfahrungen sowie zur Sicherheitserziehung und zum Gesundheitsschutz runden die Fortbildung ab.
Nur für Lehrkräfte mit der Unterrichtsberechtigung im Fach Sport

107-912: Heterogenität im Sportunterricht: Vielfalt fördern und davon profitieren
Termin und Ort: 09.12.204 bis 13.12.2024 in Oberhaching
Anmeldeschluss: 22.09.2024
Der Lehrgang richtet sich an Lehrkräfte, die im Bereich Inklusionssport erste Er-fahrungen sammeln wollen, sowie an Lehrkräfte, die an Inklusionsschulen Schü-lerinnen und Schüler mit und ohne Behinderung gemeinsam im Fach Sport unter-richten. Der Lehrgang wird in Zusammenarbeit mit dem Behinderten- und Rehabi-litations-Sportverband Bayern e.V. (BVS) durchgeführt.
Im Rahmen des Lehrgangs sollen vielfältige Aspekte von Heterogenität, wie z.B. soziale Herkunft, Kultur, Glaube, Geschlecht, aber auch motorische und kognitive Fähigkeiten, aufgegriffen und Wege aufgezeigt werden, wie diese bei der Unter-richtsgestaltung im Sportunterricht berücksichtigt werden können.

107-914: Jonglage und koordinative Gleichgewichtsschulung – ab Jgst. 5 (Bewegungskünste Modul B)
Termin und Ort: 08.10.2024 – 11.10.2024 in Oberhaching
Anmeldeschluss: 07.07.2024
Der Lehrgang behandelt schwerpunktmäßig die Teilbereiche „Jonglage“ und „Äquilibristik“ (Modul B) der Bewegungskünste. Diese erlauben eine zielgerichtete Verknüpfung des sportlichen Handlungsfelds „Sich an und mit Geräten bewegen/ Turnen und Bewegungskünste“ mit den Lernbereichen „Gesundheit und Fitness“ und „Freizeit und Umwelt“ des LehrplanPLUS. Der Einsatz verschiedener Materi-alien und Geräte eröffnet sowohl bei der Jonglage als auch bei der Äquilibristik vielfältige Möglichkeiten zur Differenzierung und zur schülerorientierten Unter-richtsgestaltung. Dabei wird im Lehrgangsverlauf insbesondere im Bereich der Äquilibristik der Sicherheitsaspekt eingehend thematisiert.
Im Rahmen des Lehrgangs findet für Kolleginnen und Kollegen, die eine Weiterbil-dung „Bewegungskünste“ anstreben, eine Sichtung in allen drei Teilbereichen (Ak-robatik, Jonglage und Äquilibristik) der Bewegungskünste statt. Zum Erhalt der Weiterbildungsbescheinigung ist der erfolgreiche Abschluss von Modul A (Akroba-tik) und Modul B (Jonglage/Äquilibristik) nötig.

107-915: Sichtung und Weiterbildung Radsport – ab Jgst. 5
Datum: 07.10.2024 bis 11.10.2024
Lehrgangsort: Freudenberg / Paulsdorf
Voraussetzung für die Teilnahme an einem Sichtungslehrgang ist ein solides Fahr-können auf dem Mountainbike. Anfänger und wenig Geübte können sich nicht für einen Sichtungslehrgang melden! Während des Sichtungslehrgangs (07.10.2024) wird eine praktische Eignungsfeststellung durchgeführt. Hierbei wird das jeweilige Können in einer situationsgemäßen Aufgabenstellung geprüft. Der erfolgreiche Ab-schluss der Eignungsfeststellung ist Voraussetzung für die Teilnahme am an-schließenden Weiterbildungslehrgang (ab 08.10.2024). Dieser wird gemäß den Bestimmungen der KMBek zu "Weiterbildungsmaßnahmen im Rahmen der Staat-lichen Lehrerfortbildung für den Sportunterricht" vom 4. November 2005 durchge-führt und mit einer Prüfung abgeschlossen. Der erfolgreiche Abschluss dieser Prü-fung berechtigt Absolventinnen und Absolventen dazu, eine Interessengruppe „Radsport“ im Rahmen des Differenzierten Sportunterrichts zu unterrichten sowie eine Kursgruppe „Radsport“ im Rahmen einer Klassenfahrt zu leiten.
Besondere Hinweise:
Zusätzlich zur Bewerbung in FIBS muss gesondert die schriftliche Bestätigung der Schulleitung eingeschickt werden,
- dass die Lehrkraft über die Unterrichtsberechtigung im Fach Sport verfügt und
- die Absicht und Möglichkeit bestehen, der Lehrkraft eine Interessengruppe „Rad-sport“ zu übertragen.
Diese Bestätigungen sind unter Angabe des Namens und Vornamens bis spä-testens zum Anmeldeschluss (07.07.2024) unter folgendem Link und Verwen-dung des folgenden Passworts vorzulegen.
LINK: https://las.cloud.bayern.de/index.php/s/P6sw843dlre48sT
Passwort: Laspo_107

107-916: Fortbildung Schneesport - Sicherheit im Schulskikurs (Ski Alpin und Snowboard)
Datum: 08.12.2024 bis 11.12.2024
Lehrgangsort: Grainau
Anmeldeschluss: 15.09.2024
Laufbahnmäßig ausgebildete Sportlehrkräfte, die im Rahmen eines Schulskikur-ses für die sportliche Unterweisung in Ski alpin eingesetzt werden, können im Rah-men dieses viertägigen Lehrgangs ihre Kenntnisse und Fertigkeiten auffrischen bzw. ihr eigenes Fahrkönnen verbessern. Neben der methodisch-didaktischen Aufbereitung neuer Fahrtechniken mit schülergerechten Aufgabenstellungen und Übungen werden im Rahmen der Fortbildung wesentliche Sicherheitsaspekte the-matisiert, die bei der Unterrichtsgestaltung insbesondere bei heterogenen Grup-pen berücksichtigt werden sollten.
Besondere Hinweise:
Die anfallenden Liftkosten sind von den Teilnehmenden zu tragen.
Im Begründungsfeld (in FIBS) ist anzugeben, ob die Teilnahme mit Alpinski oder Snowboard stattfindet.
Lehrkräfte an Mittel-, Förder- und Berufsschulen legen zusätzlich zur Bewerbung in FIBS einen Qualifikationsnachweis gemäß Punkt 4.4.2.1 der KMBek „Durchfüh-rungshinweise zu Schülerfahrten“ unter Angabe des Namens und Vornamens bis spätestens zum Anmeldeschluss (15.09.2024) unter folgendem Link und Verwen-dung folgenden Passworts vor.
LINK: https://las.cloud.bayern.de/index.php/s/pcq6JOxlH52Ecqn
Passwort: Laspo_107

107-917-01: Sichtung und Weiterbildung Ski Alpin
Datum: 12.01.2025 bis 17.01.2025
Lehrgangsort: Bad Hindelang
Anmeldeschluss: 26.10.2024
Voraussetzung für die Teilnahme am Sichtungs- und Weiterbildungslehrgang in der Sportart „Ski Alpin“ ist ein solides Fahrkönnen. Wenig Geübte können sich nicht für einen Sichtungslehrgang melden! Während der Sichtung am ersten Lehr-gangstag wird eine praktische Eignungsfeststellung durchgeführt. Hierbei werden zwei Abfahrten mit jeweils einer situationsgemäßen Aufgabenstellung bewertet. Der erfolgreiche Abschluss der Eignungsfeststellung ist Voraussetzung für die Teil-nahme am unmittelbar anschließenden einwöchigen Weiterbildungslehrgang in der Sportart „Ski Alpin“. Eine zusätzliche Anmeldung für den Weiterbildungslehr-gang ist nicht nötig. Die Weiterbildungswoche wird nach den Bestimmungen des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus mit einer Eignungsfest-stellung abgeschlossen. Der erfolgreiche Abschluss berechtigt dazu, eine Interes-sengruppe „Ski Alpin“ im Rahmen des Differenzierten Sportunterrichts zu unter-richten sowie eine Kursgruppe „Ski Alpin“ beim Schulskikurs zu leiten.
Besondere Hinweise:
Die anfallenden Liftkosten sind von der Teilnehmenden zu tragen.
Zusätzlich zur Bewerbung in FIBS sind der Nachweis über
• eine Ausbildung in Erster Hilfe (9 UE, nicht älter als drei Jahre)
• sowie die Stellungnahme der Schulleitung (siehe https://www.las.bayern.de/schulsport/lehrerfortbildung/downloads/Formblatt_WB_Wintersport.pdf)
unter Angabe des Namens und Vornamens der bewerbenden Lehrkraft unter folgendem Link und Verwendung folgenden Passworts bis spätestens zum Anmeldeschluss (26.10.2024) vorzulegen.
LINK: https://las.cloud.bayern.de/index.php/s/CTKf9MwDIAY9up9
Passwort: Laspo_107

107-917-02: Sichtung und Weiterbildung Ski Alpin oder Snowboard
Datum: 19.01.2025 bis 24.01.2025
Lehrgangsort: Grainau
Anmeldeschluss: 06.10.2024
Voraussetzung für die Teilnahme an einem der Sichtungs- und Weiterbildungslehr-gänge in den Sportarten „Ski Alpin“ oder „Snowboard“ ist ein solides Fahrkönnen. Anfänger/-innen und wenig Geübte können sich nicht für einen Sichtungslehrgang melden! Während der Sichtung am ersten Lehrgangstag wird eine praktische Eig-nungsfeststellung durchgeführt. Hierbei werden zwei Abfahrten mit jeweils einer situationsgemäßen Aufgabenstellung bewertet. Der erfolgreiche Abschluss der Eignungsfeststellung ist Voraussetzung für die Teilnahme am unmittelbar anschlie-ßenden einwöchigen Weiterbildungslehrgang in der Sportart „Ski Alpin“ bzw. „Snowboard“. Eine zusätzliche Anmeldung für den Weiterbildungslehrgang ist nicht nötig. Die Weiterbildungswoche wird nach den Bestimmungen des Bayeri-schen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus mit einer Eignungsfeststellung abgeschlossen. Der erfolgreiche Abschluss berechtigt dazu, eine Interessen-gruppe „Ski Alpin“ bzw. „Snowboard“ im Rahmen des Differenzierten Sportunter-richts zu unterrichten sowie eine Kursgruppe „Ski Alpin“ bzw. „Snowboard“ beim Schulskikurs zu leiten.
Besondere Hinweise:
Die anfallenden Liftkosten sind von den Teilnehmenden zu tragen.
Im Begründungsfeld (in FIBS) ist anzugeben, ob die Teilnahme mit Alpinski oder Snowboard stattfindet.
Zusätzlich zur Bewerbung in FIBS sind der Nachweis über
• eine Ausbildung in Erster Hilfe (9 UE, nicht älter als drei Jahre)
• sowie die Stellungnahme der Schulleitung (siehe https://www.las.bay-ern.de/schulsport/lehrerfortbildung/downloads/Formblatt_WB_Win-tersport.pdf
unter Angabe des Namens und Vornamens der bewerbenden Lehrkraft unter fol-gendem Link und Verwendung folgenden Passworts bis spätestens zum Anmel-deschluss (06.10.2024) vorzulegen.
LINK: https://las.cloud.bayern.de/index.php/s/G7ad9LBrNbKKF2B
Passwort: Laspo_107

108-916 (Zusatzlehrgang): Sichtung und Weiterbildung Ski Alpin
Datum: 02.02.2025 bis 07.02.2025
Lehrgangsort: Grainau
Anmeldeschluss: 20.10.2024
Voraussetzung für die Teilnahme am Sichtungs- und Weiterbildungslehrgang in der Sportart „Ski Alpin“ ist ein solides Fahrkönnen. Wenig Geübte können sich nicht für einen Sichtungslehrgang melden! Während der Sichtung am ersten Lehr-gangstag wird eine praktische Eignungsfeststellung durchgeführt. Hierbei werden zwei Abfahrten mit jeweils einer situationsgemäßen Aufgabenstellung bewertet. Der erfolgreiche Abschluss der Eignungsfeststellung ist Voraussetzung für die Teil-nahme am unmittelbar anschließenden einwöchigen Weiterbildungslehrgang in der Sportart „Ski Alpin“. Eine zusätzliche Anmeldung für den Weiterbildungslehr-gang ist nicht nötig. Die Weiterbildungswoche wird nach den Bestimmungen des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus mit einer Eignungsfest-stellung abgeschlossen. Der erfolgreiche Abschluss berechtigt dazu, eine Interes-sengruppe „Ski Alpin“ im Rahmen des Differenzierten Sportunterrichts zu unter-richten sowie eine Kursgruppe „Ski Alpin“ beim Schulskikurs zu leiten.
Besondere Hinweise:
Die anfallenden Liftkosten sind von der Teilnehmenden zu tragen.
Zusätzlich zur Bewerbung in FIBS sind der Nachweis über
• eine Ausbildung in Erster Hilfe (9 UE, nicht älter als drei Jahre)
• sowie die Stellungnahme der Schulleitung (siehe https://www.las.bayern.de/schulsport/lehrerfortbildung/downloads/Formblatt_WB_Wintersport.pdf)
unter Angabe des Namens und Vornamens der bewerbenden Lehrkraft unter folgendem Link und Verwendung folgenden Passworts bis spätestens zum Anmel-deschluss (20.10.2024) vorzulegen.
LINK: https://las.cloud.bayern.de/index.php/s/tGJT9wIGNy9cAx2
Passwort: Laspo_107

107-918-01: Sichtung im Sportklettern – ab Jgst. 5
Datum: 05.10.2024
Teilnehmerzahl: 21
Lehrgangsort: Kempten
Anmeldeschluss: 07.07.2024
Ziel dieses eintägigen Sichtungs- sowie des anschließenden einwöchigen Weiter-bildungslehrgangs ist es, Sportlehrkräfte für die Leitung von Interessengruppen im Sportklettern im Rahmen des Differenzierten Sportunterrichts oder in der Profil- und Leistungsstufe der gymnasialen Oberstufe zu gewinnen und zu qualifizieren. Der erfolgreiche Abschluss des Sichtungslehrgangs berechtigt gemäß den Durch-führungsbestimmungen zur Teilnahme am Weiterbildungslehrgang im Sportklet-tern (LG 107-918-02). Bei der Sichtung müssen zwei Kunstwand-Routen im Schwierigkeitsgrad VI+ im Vorstieg durchklettert werden; dabei werden die per-sönliche Klettertechnik sowie das Sicherungsverhalten überprüft.
Besondere Hinweise:
Die aktuellen Regelungen zur Erteilung von Sportklettern an Schulen finden sich im Merkblatt Sportklettern – Aktuelles und Änderungen.
Zusätzlich zur Bewerbung in FIBS sind vorzulegen:
− Die Bestätigung der Schulleitung, dass die Lehrkraft über die Unterrichtsbe-rechtigung im Fach Sport verfügt und darüber hinaus die Absicht und die Mög-lichkeit bestehen, der Sportlehrkraft eine Interessengruppe „Sportklettern" zu übertragen, sowie
− eine kurze Beschreibung (mit Adresse, Telefon-Nr., Wandbeschreibung) des Ortes, der für die Interessengruppe „Sportklettern" vorgesehen ist.
Die Nachweise sind unter Angabe des Namens und Vornamens der bewerbenden Lehrkraft bis spätestens zum Anmeldeschluss (07.07.2024) unter folgendem Link und Verwendung des folgenden Passworts vorzulegen.
LINK: https://las.cloud.bayern.de/index.php/s/VzKAhYXKsfyjkVX
Passwort: Laspo_107

107-918-02: Weiterbildung im Sportklettern – ab Jgst. 5
Datum: 21.10.2024 bis 25.10.2024
Teilnehmerzahl: 18
Lehrgangsort: Kempten
Anmeldeschluss: 07.07.2024
Lehrkräfte, die an weiterführenden Schulen Sport unterrichten und einen Sich-tungslehrgang in Sportklettern erfolgreich abgeschlossen haben, können zu die-sem Weiterbildungslehrgang zugelassen werden. Dieser erfolgt nach den Bestim-mungen der KMBek zu "Weiterbildungsmaßnahmen im Rahmen der Staatlichen Lehrerfortbildung für den Sportunterricht" vom 4. November 2005 mit einer Eig-nungsfeststellung während des Lehrgangs 107-918-01 „Sichtung im Sportklettern – ab Jgst. 5“. Nach erfolgreicher Teilnahme am Lehrgang 107-918-01 „Sichtung im Sportklettern – ab Jgst. 5“ erfolgt die Aufnahme als Bewerber für 107-918-02 „Weiterbildung im Sportklettern – ab Jgst. 5“ automatisiert.
Der erfolgreich absolvierte Weiterbildungslehrgang berechtigt Absolventinnen und Absolventen dazu, eine Interessengruppe im Sportklettern im Rahmen des Diffe-renzierten Sportunterrichts bzw. in der Profil- und Leistungsstufe der gymnasialen Oberstufe zu unterrichten.
Besondere Hinweise:
Die aktuellen Regelungen zur Erteilung von Sportklettern an Schulen finden sich im Merkblatt Sportklettern – Aktuelles und Änderungen.

107-919 (GS/MS/FöS): Fachberatungsinfo /Regierung
Datum: Wird den Schulen von der jeweiligen Bezirksregierung mit-geteilt.
Leitung: Sportreferat der jeweiligen Bezirksregierung
Lehrgangsorte: werden den Schulen rechtzeitig mitgeteilt
Zielgruppe: Fachberaterinnen/Fachberater Sport an Grund-, Mittel- und Förderschulen
Schulart: Grundschule, Mittelschule, Förderschule
Fach/Bereich: Sport
Die eintägige Veranstaltung informiert Fachberaterinnen und Fachberater an Grund- und Mittelschulen sowie Förderschulen über aktuelle Themen des Schul-sports.
Besonderer Hinweis: Feststehender Teilnehmerkreis

107-921 (GS/ MS/FÖ): Schulung neuer Fachberater
Dieser Lehrgang entfällt.
Feststehender Teilnehmerkreis. Die Veranstaltung dient der Schulung und Infor-mation neu ernannter Fachberaterinnen und Fachberater an Grund-, Mittel- und Förderschulen. Neben aktuellen Themen des Schulsports und Hinweisen zur Si-cherheitserziehung sowie zur Fort- und Weiterbildung von Sportlehrkräften werden u. a. wichtige Kriterien für Unterrichtsbesuche im Fach Sport thematisiert.

107-922: Kinder-Yoga in den Jgst 1-4
Datum: 30.09.2024 bis 02.10.2024 in Oberhaching
Anmeldeschluss: 07.07.2024
Der dreitägige Lehrgang präsentiert leicht umsetzbare und zielgruppenorientierte Yogaübungen für den Einsatz in der Grundschule sowie den Grundschulstufen der Förderschule – im Sportunterricht sowie für kurze Bewegungspausen im Klassenzimmer. Der ganzheitliche Ansatz des „Kinder-Yoga“ nutzt die natürliche Bewe-gungsfreude und Emotionalität der Kinder: In spielnaher Form kann dadurch ins-besondere ein Beitrag zur Verbesserung der Beweglichkeit und der Koordinationsfähigkeit, aber auch der Körperwahrnehmung und der Konzentrationsfähigkeit ge-leistet werden.
Die Fortbildung richtet sich auch an Lehrkräfte mit der Unterrichtsberechtigung im Fach Sport, die bislang keine oder wenig Erfahrung mit Yogaübungen haben.

107-926: Coole Moves mit Ball und Musik – ab Jgst. 5
Datum: 13.11.2024 bis 15.11.2024 in Bischofsgrün
Anmeldeschluss: 11.09.2024
Der Lehrgang präsentiert leicht umsetzbare Unterrichtskonzepte für den Sportunterricht, u. A. zur Rhythmusschulung und greift damit die Kompetenzerwartung des LehrplanPLUS auf, Bewegungen der Fitnessgymnastik mit choreographischen Elementen zu kombinieren. Im Mittelpunkt des Lehrgangs steht neben der Erweiterung der eigenen rhythmisierten Bewegungsmöglichkeiten und der Arbeit an Vermittlungsmethoden die Frage, wie Schülerinnen und Schüler für das sportliche Handlungsfeld „Sich körperlich ausdrücken und Bewegungen gestalten / Gymnastik und Tanz“ begeistert werden können. Hierzu werden zunächst Grundlagen der Rhythmusschulung erarbeitet und anschließend mit einfachen Grundformen der
Sportspiele, der Leichtathletik und Elementen der Fitnessgymnastik zu Bewegungskombinationen mit und ohne Ball ausgebaut. Daraus sollen schrittweise ein-fache Kunststücke und erste Choreographien entwickelt werden.
Besonderer Hinweis:
Der Lehrgang richtet sich insbesondere auch an männliche Sportlehrkräfte.

eSession | sportiv - Online-Fortbildungen von zu Hause:

eSession | sportiv Kooperative Teamspiele 
Datum: wird rechtzeitig mitgeteilt
Leitung: Landesstelle für den Schulsport
Teilnehmer: 200
Lehrgangsort: online
Zielgruppe: Lehrkräfte mit der Unterrichtsberechtigung im Fach Sport
Schulart: alle weiterführenden Schularten
Fach/Bereich: Sport
Anmeldeschluss: siehe FIBS
Kooperative Teamspiele bieten vielfältige Anlässe, die sich positiv auf die Entwick-lung der Sozialkompetenz der Schülerinnen und Schüler auswirken. In der eSession | sportiv werden zahlreiche praxiserprobte, leicht umsetzbare Spiele vorge-stellt, die sich vielseitig einsetzen lassen.

Übersicht