Sie befinden sich: Aktuelles

Erfolgreiches Pilotprojekt: Erstmals Sport-nach-1-Mentoren im Volleyball ausgebildet

(07.07.2021)
Eine Woche lang wurden 18 Schülerinnen und Schüler am Anton-Bruckner-Gymnasium Straubing zu Sport-nach-1-Mentoren mit dem Schwerpunkt Volleyball ausgebildet. Die Idee, die hinter dem Mentorenprojekt allgemein steckt, ist einfach: Ausgewählte Schülerinnen und Schüler ermöglichen anderen Schülerinnen und Schülern in den Pausen oder in Freistunden am Nachmittag ein freies, im großen Unterschied zum Sportunterricht nicht angeleitetes und selbstorganisiertes Sporttreiben. Die Sport-nach-1-Mentoren, denen eine beratende Lehrkraft zur Seite steht, kümmern sich dabei vorrangig um die organisatorischen Belange bei der Durchführung der verschiedenen Angebote in dafür geeigneten Sportarten wie z.B. Badminton, Tennis, Tischtennis, Jonglieren, Tanz, Kleine Spiele oder eben auch Basketball, Fußball, Handball und Volleyball. Hier setzt die Initiative des Bayerischen Volleyball-Verbandes an, der die Mentorenausbildung um volleyballspezifische Inhalte ergänzt hat.

Achim Engelking, der als Referatsleiter an der Landesstelle für den Schulsport im Bayerischen Landesamt für Schule für den Bereich Sport-nach-1 zuständig ist, freut sich über den neuen Impuls, nachdem er sich vor Ort in Straubing von der hohen Qualität des Pilotprojekts überzeugt hatte: „Was die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung von  Dieter Heidrich, Landeslehrwart beim Bayerischen Volleyball-Verband, NawaRo-Bundesliga-Cheftrainer Bart-Jan van der Mark und B-Trainer Florian Niederlechner in dieser Woche geleistet und gelernt haben, ist herausragend und gerade auch unter dem Aspekt der Persönlichkeitsbildung und Werteerziehung ein Gewinn.“ Auf die einführenden Theorieeinheiten folgten direkt die Umsetzungsmöglichkeiten in der Praxis, in der die Jungen und Mädchen immer wieder als Mentoren auftraten und dabei unterschiedliche Organisationsformen und Spielvariationen ausprobieren konnten.

„Eine zusätzliche sportfachliche Grundausbildung der Sport-nach-1-Mentoren sichert die Funktionsfähigkeit von freien Spiel-und Übungsformen – z.B. durch eine sinnvolle Gruppeneinteilung oder bei der Übernahme von Schiedsrichteraufgaben –  trägt zu einer gelingenden Steuerung der schulischen Sportgruppen bei Entscheidungsprozessen und Konfliktlösungen bei und fördert den Sicherheitsaspekt und das verantwortungsvolle Miteinander im Team.“, erläutert BVV-Präsident Klaus Drauschke das Konzept der sportartspezifischen Mentorenausbildung.  

Das Pilotprojekt fand auch bei Bart-Jan van der Mark, dem Chefcoach von NawaRo Straubing, dem ortsansässigen Bundesligisten viel Lob. Seit 2011 arbeitet der Verein bereits mit dem Anton-Bruckner-Gymnasium im Sport-nach-1-Modell zusammen und bietet einmal wöchentlich eine Sportarbeitsgemeinschaft im Volleyball an. Van der Mark, der seit seinem 14. Lebensjahr als Trainer aktiv ist, begleitete den Lehrgang die gesamte Woche über. „Ich denke es ist ein sehr gutes Projekt“, so der Niederländer. „Es ist wichtig, Kinder schon frühzeitig dafür zu begeistern, Sport zu treiben, aber gleichzeitig auch junge Heranwachsende dafür zu motivieren, die Betreuungsaufgaben zu übernehmen“, so van der Mark. Somit entsteht auch hier wieder ein erfolgreicher Brückenschlag zwischen Schule und Verein, um mittelfristig ehrenamtlichen und sportlichen Nachwuchs als Spieler/innen und Übungsleiter/innen zu gewinnen.

Nach einer sehr intensiven Woche mit 40 Unterrichtseinheiten zeigte sich BVV-Lehrwart Dieter Heidrich begeistert von den 18 Schülerinnen und Schülern, die am Pilotprojekt teilnahmen: „Egal ob mit oder ohne Volleyballerfahrung. Alle waren hoch motiviert und sind jetzt gut ausgebildet in allem, was sie benötigen, um mit ihren Mitschülern als Sport-nach-1-Mentoren Volleyball betreiben zu können.“ Die Inhalte des Lehrgangs waren dabei gesplittet in Volleyball-Technik und organisatorische Fragen rund um „Sport-nach-1“. Maßgeblichen Anteil am Erfolg des Pilotlehrgangs hatte auch die Oberstudienrätin Monika Seidel, die das Projekt am Bruckner-Gymnasium vorbereitet und begleitet hat. „Volleyball hat an unserer Schule einen sehr hohen Stellenwert und in den letzten zehn Jahren haben wir schon einiges in der Sportart bewegt. Als Stützpunktschule im Volleyball nehmen wir auch regelmäßig an den Schulsportwettbewerben teil: 2019 haben wir als Landessieger im Volleyball mit den Mädchen in der Wettkampfklasse III einen hervorragenden vierten Platz beim Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia in Berlin belegt. Im Beachvolleyball war die Bayerische Vizemeisterschaft im Mixed bisher unser größter Erfolg.“ Die Schülerinnen und Schüler und ihre Sport-nach-1-Mentoren in Straubing bleiben auf jeden Fall weiter am Ball!

Und bei zukünftigen Sportprojekten können sich die Lehrkräfte am ABG nun auf die tatkräftige Unterstützung durch die Sport-nach-1-Mentoren freuen, zum Beispiel bei der Betreuung von Bewegten Pausen, als Unterstützung bei Bundesjugendspielen oder im Wahlunterricht sowie als zusätzliche Hilfen in den Ganztagsklassen.

Fotos: Monika Seidel und BVV




 

Übersicht